Tags: Konica Minolta


MGI Jetvarnish Spotlackierung

Fokus auf Druckveredelung: Konica Minolta vergrößert Anteil an MGI

Konica Minolta hat seinen Anteil an MGI, dem französischen Spezialisten für die digitale Druckveredelung, erneut ausgebaut. Damit hält der Digitaldruckmaschinenhersteller nun insgesamt 42,3 Prozent an MGI. Konica Minolta ist seit 2016 verstärkt im industriellen Druck tätig und sieht in diesem Bereich einen steigenden Bedarf an Veredelungs- und Verarbeitungsmöglichkeiten wie Lackieren, Folieren oder Stanzen.

Flexodruckeinheit an der Accuriolabel230 Konica Minolta

Neue Flexodruckeinheit für die Accuriolabel-Systeme

Um inline mit Weiß und anderen Farben drucken zu können, hat Konica Minolta eine neue optionale Flexodruckeinheit für seine tonerbasierten Accuriolabel-Drucksysteme angekündigt. Die Nachrüstoption wurde in Zusammenarbeit mit dem dänischen Hersteller Grafisk Maskinfabrik A/S (GM) entwickelt.

Drupa-Absagen KM Canon Ricoh EFI

Vier weitere Aussteller sagen ihre Drupa-Teilnahme ab

Nachdem mit HP letzte Woche der größte Aussteller seine Teilnahme an der Drupa 2021 abgesagt hat, folgen nun auch Konica Minolta, Canon, Ricoh Europe und EFI. Alle vier Hersteller begründen ihre Entscheidung mit der anhaltenden Unsicherheit aufgrund der Corona-Pandemie. Zudem wollen sie künftig verstärkt auf digitale Events setzen.

Accuriolabel 230 Konica Minolta

Konica Minolta und Nilpeter: Vertriebspartnerschaft

Das digitale Etikettendrucksystem Accuriolabel 230 von Konica Minolta wird in Deutschland und Österreich künftig auch durch die Nilpeter GmbH vertrieben. Dafür haben beide Hersteller gerade eine entsprechende Vertriebspartnerschaft geschlossen und ihre bisherige Zusammenarbeit ausgebaut.

Hama_Manuel_Eder_Konica_Minolta_Accuriojet KM-1e Digitaldruckmaschine

Hama nimmt Europas erste Accuriojet KM-1e in Betrieb

Europas erste Accuriojet KM-1e von Konica Minolta ist bei Hama, dem Spezialisten für Mobil-, PC- und Fotozubehör, in Betrieb genommen worden. Das LED-UV-Inkjetdrucksystem wurde während des Lockdowns  am Hauptsitz im bayerischen Monheim installiert und ersetzt dort zwei ältere digitale Maschinen. 

Konica Minoltas Accuriopress C14000 – mehr als nur 140 Seiten

Als Konica Minolta mit dem AccurioPress C14000 sein neues 140-Seiten-Toner-Digitaldrucksystem auf den Markt brachte, wurde weit mehr als nur das schnellste Drucksystem des Unternehmens vorgestellt. Es ist ein vollständiges Konzept, mit reduziertem Wartungsaufwand, Qualitätskontrolle eines jeden Bogens und der Möglichkeit, fertige A4-Broschüren im Querformat in der Maschine anzufertigen.