Tags: Etikettendruck


Herma Geschäftsführer Schnelle Dr Spachtholz

Herma schließt das Corona-Jahr 2020 mit Umsatzplus ab

Der Haftmaterial-Hersteller Herma (Filderstadt) hat das Geschäftsjahr 2020 trotz der schwierigen Rahmenbedingungen mit einem erneuten Umsatzplus abgeschlossen. Das Geschäft mit Haftmaterial, Etiketten und Etikettiermaschinen ist nach Angabe des Unternehmens um rund fünf Prozent gewachsen.

Durst Group Label & Flexible Packaging Thomas Macina

Durst Group: Führungswechsel im Wachstums-Segment

Führungswechsel im Geschäftsbereich Label & Flexible Packaging beim südtiroler Hersteller Durst: Der bisherige Segment-Manager Helmuth Munter verabschiedet sich Ende des Jahres nach mehr als 40-jähriger Firmenzugehörigkeit in den Ruhestand. Ihm wird als neuer Global Sales Manager Label & Flexible Packaging Thomas Macina folgen.

Labelexpo Europe neuer Termin 2022

Labelexpo Europe wird auf April 2022 verlegt

Die nächste Labelexpo Europe wird nicht wie geplant im September 2021 stattfinden, sondern erst im April 2022. Wie der Veranstalter Tarsus Group bekannt gab, habe man sich aufgrund der anhaltenden Unsicherheit über die Impfgeschwindigkeit in Europa und die Reisemöglichkeiten, zu einer Verlegung der Fachmesse entschieden.

Summa Tray One Bogenanleger für Rollen-Schneideplotter

Bogenanleger für die Rollen-Schneideplotter von Summa

Um mit den Rollen-Schneideplottern der neuen S-One-Serie auch Bogen verarbeiten zu können, hat Summa einen Bogenanleger entwickelt. Der „Tray One Sheet Feeder“ wurde speziell für die Desktop-Modelle der neuen Maschinenreihe entwickelt und sollen Dienstleistern eine größere Anwendungsvielfalt ermöglichen.

Xeikon: Zwei neue Maschinen für den Etikettendruck

Xeikon hat sein Portfolio um zwei neue digitale Etiketten-Druckmaschinen für mittlere Produktionsvolumen erweitert. Die neuen Modelle CX30 (330 mm Druckbreite) und CX50 (520 mm Druckbreite) bauen auf der Cheetah-2.0-Trockentoner-Technologie des Herstellers auf und sollen sich bei Bedarf erweitern lassen.

Wachstumsschub für flexible Verpackungen: Labelprint24 investiert

Ob Tube, Faltschachtel oder Standbodenbeutel: Etiketten und Verpackungen sind das Spezialgebiet der Onlinedruckerei labelprint24.com. Nun hat die Harder Online GmbH – das Unternehmen hinter der Marke labelprint24.com –, ihre Kapazitäten im Bereich flexible Verpackungen ausgebaut und in eine HP Indigo 20000 sowie eine Beutelmaschine von Karlville investiert. Wofür die neuen Systeme vor allem eingesetzt werden, hat Sign&Print bei dem Verpackungsspezialisten nachgefragt.

etikett.de Team

etikett.de startet mit „Big Foot“ und „Fast Track“ ins Jubiläumsjahr

„Big Foot“ und „Fast Track“, das sind nicht etwa zwei Fabelwesen, sondern die beiden neuen Mitglieder im Maschinenpark von etikett.de. Die B2B-Onlinedruckerei in Föhren hat (fast) pünktlich zum 10-jährigen Jubiläum zwei Digicon-3-Maschinen von AB Graphic International für die Digitaldruck-Weiterverarbeitung in Betrieb genommen und so ihre Produktionskapazitäten ausgebaut.

SEI Laser und Bobst kooperieren

SEI Laser und Bobst Group kooperieren

SEI Laser, italienischer Hersteller von Lasersystemen zum Stanzen und digitalen Rillen, und die Bobst Group (Lausanne, Schweiz) haben kurz vor Weihnachten eine Kooperation vereinbart. Beide Unternehmen wollen gemeinsam an Komplettlösungen für die Verpackungs-, Etiketten-, Faltschachtel- und Wellpappenindustrie arbeiten. Darüber hinaus hat Bobst die Mouvent AG nun vollständig übernommen.

Crit Driessen Canon Labelstream 4000

Canons Engagement im Labelmarkt nimmt Fahrt auf

Im Produktionsdruck gehört Canon – ebenso wie im Großformatdruck – schon lange zu den wichtigsten Playern im Markt. Mit der Vorstellung der Canon LabelStream 4000 im Juni 2018 hat das Unternehmen auch den Einstieg in den Etiketten- und Verpackungsmarkt gewagt. Die weltweit erste Installation des Systems erfolgte im November bei Oschatz Visuelle Medien in Niedernhausen bei Frankfurt. Höchste Zeit, um bei Crit Driessen, VP und Head of Digital Packaging bei Canon Produktion Printing, und Roland Stasiczek, Product Line Management Digital Label Printing, nachzufragen, was sich in der Zeit dazwischen alles getan hat.

Oschatz Visuelle Medien Joel und Daniel Oschatz Canon Labelstream 4000

Oschatz Visuelle Medien nimmt erste Canon LabelStream 4000 in Betrieb

Eigentlich ist die Oschatz Visuelle Medien GmbH & Co KG in Niedernhausen bei Frankfurt vor allem im großformatigen Digitaldruck zuhause. Jetzt aber hat das Unternehmen den Schritt in einen neuen Markt gewagt und mit der Inbetriebnahme der weltweit ersten Canon Labelstream 4000 sein Portfolio in Richtung Etiketten erweitert. „Wir haben den Bedarf bei unseren Bestandskunden erkannt und sehen den Labelmarkt in Kombination dazu als einen sehr interessanten und ausbaufähigen Markt an“, erläutert Geschäftsführer Joel Oschatz die Hintergründe der Investition.