Tags: Digitaldruck


Mutoh XPJ-1682WR

Mutoh stellt neuen Sublimationsdrucker vor

Mit dem XpertJet 1682WR hat Mutoh Europe den Nachfolger seines Sublimationsdruckers ValueJet 1638W vorgestellt. Das neue Modell mit einer Druckbreite von 162 cm kann mit bis zu acht Farben ausgestattet werden und soll verschiedene Verbesserungen, vor allem hinsichtlich des Medienhandlings, bieten.

Wenzel GmbH HP Indigo 7K

Mehr als CMYK: Wenzel GmbH baut ihren Maschinenpark aus

Angefangen hat alles mit Lichtpausen für Bauunternehmen. Heute – mehr als 50 Jahre nach Firmengründung – umfasst das Produktportfolio der Wenzel GmbH in München so gut wie alles, das sich (be)drucken, plotten, verkleben oder scannen lässt; und das vom Visitenkarten-kleinen bis hin zum XXL-Format. Mit der Investition in eine HP Indigo 7K hat das Familienunternehmen seine Möglichkeiten in Sachen Farb- und Medienvielfalt nun noch einmal ausgebaut.

swissQprint Beitragsbild 2

swissQprint setzt auf mehr Leistung und mehr Automatisierung

Der Schweizer Großformatspezialist swissQprint hat mit dem Speed-Modell der Rollendruckmaschine Karibu, der Option zum automatischen doppelseitigen Druck und den neuen Neon-Tinten gleich drei Neuheiten für den Großformatdruck „made in Switzerland“ vorgestellt. Damit reagiert der Hersteller auf die Anforderungen seiner Kunden nach mehr Geschwindigkeit, mehr Prozessautomatisierung und mehr Anwendungsvielfalt. Was genau hinter den Neuerungen steckt, hat Sign&Print mit Produktmanager Maurus Zeller besprochen.

Online-Seminar: Was die neuen Latexdrucker von HP können

Eine höhere Leistung, eine größere Medienvielfalt und erstmals weiße Tinte im Rollendruck: HP hat bei den vier neuen Modellen der Latex-700/800-Serie noch eine Schippe draufgelegt. Was das konkret heißt und für welche Applikationen sich die neuen Drucksysteme eignen, erfahren Sie in unserem kostenlosen Online-Seminar.

Printpiloten JP7 Betriebsleiter Stefan Porkert Jumborolle

Die Printpiloten investieren:
Mit 500 qm/h raus aus der „Sackgasse“

Ein klassischer Plakatdrucker lebt von der Masse, denn nur wenn er große Mengen produziert, lohnt sich das Geschäft mit dem Vierfarbdruck auf Affichenpapier. Doch hohe Volumen erfordern auch Maschinen, die im industriellen Maßstab produzieren können – und extrem robust sind. Das Team der Printpiloten in Memmingen hat Anfang Januar eine neue Plakatproduktionsstraße in Betrieb genommen, die genau diese Kriterien erfüllt und noch dazu auch für Dekor- und Overlaypapiere eingesetzt werden kann.

Viscom PSI Fachmesse Druck

Viscom, Promotex Expo
und PSI finden digital statt

Das Messetrio aus PSI, PromoTex Expo und Viscom gibt es in diesem Jahr ausschließlich digital. Aufgrund des Pandemieverlaufs und der schleppenden Bereitstellung von Impfstoffen hat sich der Veranstalter Reed Exhibitions dazu entschlossen, die Präsenzveranstaltung auszusetzen und stattdessen komplett auf das Online-Format „PSI Digital“ zu wechseln.

swissQprint Neuheiten Rollendrucker Karibu Neon-Tinten

swissQprint kündigt Neuheiten-Dreierpack an

Schneller und vielseitiger: Der Schweizer Hersteller swissQprint hat drei Neuentwicklungen angekündigt. Diese sollen am 24. März in einem Webstreaming aus dem Schweizer Werk in Kriessern erstmals vorgestellt werden. Erste Details hat der Großformatspezialist bereits verraten.

Canon Imageprograf TX Großformatdruck

Canons neuer Fünferpack für größere Formate

Mit der Imageprograf-TX-Maschinenreihe hat Canon gleich fünf neue Modelle für den großformatigen Druck vorgestellt. Die neuen Systeme eignen sich laut Hersteller vor allem für den CAD-, GIS- und Posterdruck und sind in drei verschiedenen Druckbreiten sowie in zwei Ausführungen als Multifunktionsgerät verfügbar.

Ricoh Deutschland Cantuniar Zaccardi

Raphaël Zaccardi wird neuer Deutschland-Chef bei Ricoh

Führungswechsel bei Ricoh Deutschland: Wie der Digitaldruckmaschinenhersteller bekanntgab, übernimmt Raphaël Zaccardi ab April die Position des CEOs. Er folgt damit auf Niculae Cantuniar, der das Unternehmen Ende März nach fünfeinhalb Jahren verlässt, um mehr Zeit mit seiner Familie zu verbringen.

Kyocera Erik Kaffiné

Erik Kaffiné verantwortet den Kundenservice bei Kyocera

Als neuer Direktor Service CSSD (Customer Service und Support Division) verantwortet Erik Kaffiné seit kurzem den Kundenservice und Support der Kyocera-Document-Solutions-Gruppe in Deutschland und Österreich. Nachdem er die Position zuvor bereits kommissarisch innehatte, leitet er nun vollumfänglich die 64-köpfige Service-Abteilung des Herstellers.