Tags: Bogendruck


Wenzel GmbH HP Indigo 7K

Mehr als CMYK: Wenzel GmbH baut ihren Maschinenpark aus

Angefangen hat alles mit Lichtpausen für Bauunternehmen. Heute – mehr als 50 Jahre nach Firmengründung – umfasst das Produktportfolio der Wenzel GmbH in München so gut wie alles, das sich (be)drucken, plotten, verkleben oder scannen lässt; und das vom Visitenkarten-kleinen bis hin zum XXL-Format. Mit der Investition in eine HP Indigo 7K hat das Familienunternehmen seine Möglichkeiten in Sachen Farb- und Medienvielfalt nun noch einmal ausgebaut.

Hubert & Co: Investition in den Inkjetdruck ermöglicht neue Produkte

Kleinere Auflagen, weniger Lagerbestand: Die allgemeinen Entwicklungen im Druckmarkt machen auch vor dem Buchmarkt nicht Halt. Die Göttinger Buchdruckerei Hubert & Co. reagiert darauf mit dem sukzessiven Ausbau ihrer Digitaldruck-Kapazitäten. Erst im Frühjahr 2020 hat das Unternehmen seinen Maschinenpark um eine Jet Press 750S von Fujifilm ausgebaut. Seitdem kann Hubert & Co. unter anderem auch Kunstbände in kleinen Auflagen wirtschaftlich produzieren.

Ricoh Pro Z75 Eef de Ridder

Ricoh kündigt Bogen-Inkjetdrucksystem im B2-Format an

Fujifilm, Konica Minolta oder Komori bieten sie bereits an – nun hat auch Ricoh eine Bogen-Inkjetdruckmaschine im B2-Format angekündigt. Die Ricoh Pro Z75 wird laut Hersteller mit einer neuen Trocknungstechnologie, dem Autoduplex-System und einem verbesserten Papiertransport ausgestattet sein und soll so für mehr Medienflexibilität, Produktivität und Bedienerfreundlichkeit sorgen.

Canon Imagepress C10010VP

Canon stellt die Imagepress C10010VP vor

Nicht nur im Großformatdruck gibt es bei Canon in dieser Woche Neuigkeiten – auch im Bogendruck tut sich etwas: Denn mit der Imagepress C10010VP hat der Hersteller den Nachfolger seiner Imagepress C10000VP vorgestellt. Die neue Serie umfasst zwei Modelle und bietet laut Canon eine verbesserte Automatisierung sowie mehr Optionen in Sachen Medienhandling.

Konica Minoltas Accuriopress C14000 – mehr als nur 140 Seiten

Als Konica Minolta mit dem AccurioPress C14000 sein neues 140-Seiten-Toner-Digitaldrucksystem auf den Markt brachte, wurde weit mehr als nur das schnellste Drucksystem des Unternehmens vorgestellt. Es ist ein vollständiges Konzept, mit reduziertem Wartungsaufwand, Qualitätskontrolle eines jeden Bogens und der Möglichkeit, fertige A4-Broschüren im Querformat in der Maschine anzufertigen.