Tags: Druckweiterverarbeitung


Horizon Acht-Taschen-Falzmaschine AF-408F

Horizon stellt neue Acht-Taschen-Falzmaschine vor

Je mehr Kleinauflagen, desto höher der Rüstaufwand. Das gilt vor allem dann, wenn komplexe Falzarten wie im Pharmabereich verlangt werden. Entsprechend gefragt sind vollautomatische Falzmaschinen. Horizon hat sein Portfolio nun um die Acht-Taschen-Falzmaschine AF-408F erweitert.

MBO Kombifalzmaschine K32 KSE neu

MBO stellt Jubiläums-Falzmaschine K32 KSE vor

Pünktlich zum Jahrestag der Übernahme durch Komori hat die MBO Gruppe (Oppenweiler) die Kombinfalzmaschine K32 KSE vorgestellt. Die „Komori Special Edition“ (KSE) ist für den Formatbereich 3B (70 x 100 cm) geeignet und als manuelle sowie als automatisierte Falzmaschine erhältlich – das allerdings nur für eine kurze Zeit.

F&W Druck und Mediencenter Lorenz Wild Michael Kirmaier Prinova Sammelhefter

„Renaissance der Sammelheftung“: F&W baut die Weiterverarbeitung aus

Sammelgeheftete Produkte liegen wieder im Trend. Das hat auch die F&W Druck und Mediencenter GmbH in Kienberg am Chiemsee erkannt und mit der Inbetriebnahme eines neuen Sammelhefters ihre Kapazitäten entsprechend ausgebaut. Doch nicht nur die allgemeine Nachfrage nach sammelgehefteten Produkten steigt – auch die Art der Produkte hat sich verändert. Was das genau heißt, hat Lorenz Wild verraten, der zusammen mit Bruder Benedikt und Fritz Föttinger das Familienunternehmen leitet. 

Müller Martini SigmaLine III Druckweiterverarbeitung Buchproduktion

SigmaLine III erhält neue Funktionen

Müller Martini hat seine digitale Buchproduktionlinie für Klein(st)auflagen „SigmaLine III“ mit neuen Funktionen für eine stabilere Produktion ausgestattet. So wurde beispielsweise das mechanische Schwert durch eine Luftdruck-basierte Schwert-Technologie ersetzt.

Tecnau Deutschland Stephan Klier Collage

Tecnau gründet eigene Niederlassung in Deutschland

Der italienische Lieferant von Vor- und Nachverarbeitungsmodulen für Digitaldrucksysteme, Tecnau, hat eine eigene Niederlassung in Deutschland gegründet. Damit soll die lokale Präsenz gestärkt und der Support für die Kunden und Partner ausgebaut werden. Zum Managing Director von Tecnau Deutschland wurde Stephan Klier ernannt. Sign&Print hat mit ihm gesprochen.

Esko verkauft Kongsberg-Sparte

Esko plant den Verkauf seiner Kongsberg-Sparte

Esko, Entwickler von Soft- und Hardwarelösungen im Verpackungs-, Etiketten- und Großformatdruck, will seinen Geschäfsbereich Kongsberg an das amerikanische Private-Equity-Unternehmen OpenGate Capital verkaufen. Das hat der Hersteller kurz vor Weihnachten bekanntgegeben.

Kama AutoBraille für Faltschachtelklebemaschine

Kama: Neue Lösung für das Inline-Prägen von Braille-Schrift

Mit „AutoBraille“ hat der Dresdner Maschinenhersteller Kama ein neues Modul für seine Faltschachtelklebemaschine FF 52i auf den Markt gebracht. Bei der neuen Lösung zum Inline-Prägen von Brailleschrift ist das Prägeradpaar auf der vollen Breite der Maschine automatisch einstellbar. Das soll unter anderem die Produktion vereinfachen und Zeit in der Kalkulation einsparen helfen.

Müller Martini Sammelhefter Primera Pro

Neuer Sammelhefter mit dickenvariablem Dreischneider

Mit dem Primera Pro hat Müller Martini einen Monat nach Vorstellung des Prinova einen zweiten neuen Sammelhefter auf den Markt gebracht. Der Primera Pro erreicht eine Leistung von 14.000 Takten pro Stunde und ist mit einem neu konzipierten, dickenvariablen Dreischneider ausgestattet.

Horizon Finishing First HT-300_AndreasSchoop

Prozessautomatisierung: Horizon bringt iCE-Serie auf den Markt

Automatisierung ist seit Jahren das beherrschende Thema in der Druckweiterverarbeitung. Nun hat Horizon mit den ersten beiden Maschinen der neuen iCE-Serie – dem Klebebinder BQ-500 und dem Dreiseitenschneider HT-300 – sowie der cloudbasierten Workflow-Management-Software „iCE LiNK“ gezeigt, wo die Reise noch hingeht.

Müller Martini Sammelhefter Prinova

Müller Martini präsentiert neuen Sammelhefter „Prinova“

Der Schweizer Weiterverarbeitungsspezialist Müller Martini bringt mit „Prinova“ einen neuen Sammelhefter für Klein(st)-Auflagen auf den Markt. Dieser soll bis zu 9.000 Takte pro Stunde erreichen und sich dank einer neu entwickelten Anlegerstrecke mit bis zu 14 servo-angetriebenen Einzelanlegern schnell umrüsten lassen.