Large Format Printing


Mutoh XPJ-1682WR

Mutoh stellt neuen Sublimationsdrucker vor

Mit dem XpertJet 1682WR hat Mutoh Europe den Nachfolger seines Sublimationsdruckers ValueJet 1638W vorgestellt. Das neue Modell mit einer Druckbreite von 162 cm kann mit bis zu acht Farben ausgestattet werden und soll verschiedene Verbesserungen, vor allem hinsichtlich des Medienhandlings, bieten.

CalderaRIP14.1

Neue Funktionen: CalderaRIP in Version 14.1 verfügbar

Eine höhere Präzision und mehr Möglichkeiten beim Schneiden und Drucken: Das verspricht das neueste Upgrade der RIP-Software CalderaRIP, das der französische Softwarehersteller Caldera im März vorgestellt hat. In der Version 14.1 sollen sich auch PS- und EPS-Dateien schneller verarbeiten lassen.

swissQprint Beitragsbild 2

swissQprint setzt auf mehr Leistung und mehr Automatisierung

Der Schweizer Großformatspezialist swissQprint hat mit dem Speed-Modell der Rollendruckmaschine Karibu, der Option zum automatischen doppelseitigen Druck und den neuen Neon-Tinten gleich drei Neuheiten für den Großformatdruck „made in Switzerland“ vorgestellt. Damit reagiert der Hersteller auf die Anforderungen seiner Kunden nach mehr Geschwindigkeit, mehr Prozessautomatisierung und mehr Anwendungsvielfalt. Was genau hinter den Neuerungen steckt, hat Sign&Print mit Produktmanager Maurus Zeller besprochen.

Farbfächer Fadenzähler

Geschäftsklima verbessert sich trotz dritter Corona-Welle

Das Geschäftsklima der deutschen Druck- und Medienbranche hat sich trotz der Entwicklung des Infektionsgeschehens im März weiter aufgehellt. Das geht aus dem aktuellen Konjunkturtelegramm des Bundesverbands Druck und Medien (BVDM) hervor.

SAi Flexi 21 Software Werbetechnik Großformatdruck

Software für Werbetechniker: SAi bringt Flexi 21 auf den Markt

Der Software-Anbieter SAi bringt mit Flexi 21 eine neue Version seiner All-in-One-Software für Werbetechniker und Großformatdrucker auf den Markt. Diese unterstützt nun unter anderem den mehrschichtigen Druck bzw. Weiß- und Lackdruck und bietet neue Funktionen für den variablen Datendruck. Neu ist aber noch mehr.

HP Webinar Latex 700 800 Anwendung Bild neu

Webinar: Warum Nachhaltigkeit und Latex zusammenpassen

Als HP 2008 zum ersten Mal die Latex-Technologie vorstellte, wollte der Hersteller vor allem eines: Weg vom lösemittelbasierten Großformatdruck. Mit der inzwischen vierten Generation und den neuen Modellen Latex 700/800(w) bezieht sich der Nachhaltigkeitsgedanke längst nicht mehr nur auf die Tinte. Wo die neuen Druckmaschinen noch einmal umweltfreundlicher sind als Ihre Vorgänger, erfahren Sie im kostenlosen Sign&Print-Online-Seminar.

Online-Seminar: Was die neuen Latexdrucker von HP können

Eine höhere Leistung, eine größere Medienvielfalt und erstmals weiße Tinte im Rollendruck: HP hat bei den vier neuen Modellen der Latex-700/800-Serie noch eine Schippe draufgelegt. Was das konkret heißt und für welche Applikationen sich die neuen Drucksysteme eignen, erfahren Sie in unserem kostenlosen Online-Seminar.

Durst Group Label & Flexible Packaging Thomas Macina

Durst Group: Führungswechsel im Wachstums-Segment

Führungswechsel im Geschäftsbereich Label & Flexible Packaging beim südtiroler Hersteller Durst: Der bisherige Segment-Manager Helmuth Munter verabschiedet sich Ende des Jahres nach mehr als 40-jähriger Firmenzugehörigkeit in den Ruhestand. Ihm wird als neuer Global Sales Manager Label & Flexible Packaging Thomas Macina folgen.

Printpiloten JP7 Betriebsleiter Stefan Porkert Jumborolle

Die Printpiloten investieren:
Mit 500 qm/h raus aus der „Sackgasse“

Ein klassischer Plakatdrucker lebt von der Masse, denn nur wenn er große Mengen produziert, lohnt sich das Geschäft mit dem Vierfarbdruck auf Affichenpapier. Doch hohe Volumen erfordern auch Maschinen, die im industriellen Maßstab produzieren können – und extrem robust sind. Das Team der Printpiloten in Memmingen hat Anfang Januar eine neue Plakatproduktionsstraße in Betrieb genommen, die genau diese Kriterien erfüllt und noch dazu auch für Dekor- und Overlaypapiere eingesetzt werden kann.

Viscom PSI Fachmesse Druck

Viscom, Promotex Expo
und PSI finden digital statt

Das Messetrio aus PSI, PromoTex Expo und Viscom gibt es in diesem Jahr ausschließlich digital. Aufgrund des Pandemieverlaufs und der schleppenden Bereitstellung von Impfstoffen hat sich der Veranstalter Reed Exhibitions dazu entschlossen, die Präsenzveranstaltung auszusetzen und stattdessen komplett auf das Online-Format „PSI Digital“ zu wechseln.