Tags: Textildruck


Neil Felton at Fespa

„Ich bin zuversichtlich, dass B2B-Events wie die Fespa weitergehen“

Gerade ist die offizielle Werbekampagne zur Fespa Global Print Expo 2021 (9. bis 12. März 2021) gestartet. Unter dem Motto „Bringing Colour back“ sollen sich – nach der coronabedingten Verschiebung und Verlegung nach Amsterdam ­– Großformat-, Spezial-, Sieb- und Textildrucker sowie Werbetechniker wieder persönlich treffen. Zeitgleich sagen für die nur wenige Wochen später stattfindende Drupa gerade immer mehr Aussteller ab. Sign&Print hat bei Fespa-CEO Neil Felton nachgefragt, inwiefern das auch die Fespa beeinflusst.

Colorgate Productionserver 20

Colorgate: Productionserver Version 20 vorgestellt

Angekündigt war der neue Productionserver von Colorgate bereits – nun ist die RIP- und Farbmanagementlösung in der Version 20 offiziell erhältlich. Neben einer Version für den Großformatdruck und die grafische Industrie sind laut Hersteller auch spezielle Versionen für industrielle Anwendungen wie den Verpackungs-, Keramik-, Dekor- oder den Textildruck erhältlich.

EFI POWER 340

Für hohe Volumina: EFI stellt neue Soft-Signage-Drucker vor

Höhere Geschwindigkeiten und eine größere Materialvielfalt: Mit dem EFI Colors 340 und dem EFI Power 340 hat EFI zwei neue Drucksysteme für den Soft-Signage-Markt angekündigt. Beide können laut Hersteller mit demselben Tintenset sowohl auf Textilien wie auch auf Transfermedien drucken und erreichen dabei bis zu 850 m²/h bzw. 1564 m²/h.

Epson Textildrucker Monna Lisa ML-8000 Inkjet

Epson kündigt Einstiegsmodell für industriellen Textildruck an

Mit seiner Monna Lisa ML-8000 richtet sich Epson vor allem an Unternehmen, die in den industriellen Textildruck einsteigen wollen. Das gerade angekündigte Inkjetsystem besitzt eine Druckbreite von 1,8 m, ist mit acht neu entwickelten Precision-Core-Druckköpfen ausgestattet und soll bis zu 155 m²/h erreichen.

Werbe-Allrounder mit einer Vorliebe für Nachhaltigkeit

Gerade hatte KLAPPERTs BildWerbung in Düsseldorf/Pempelfort drei neue Mitarbeiter eingestellt, eine neue Flachbettfräse in Betrieb genommen und einen Latex-R1000-Plattendirektdrucker von HP gekauft – dann kam Corona. Doch anstatt zu verzagen hat das Unternehmen die ungewollt ruhigere Zeit dazu genutzt, um sich intern neu zu strukturieren und die eigenen Prozesse effizienter zu gestalten. Dabei spielt auch das Thema Nachhaltigkeit eine große Rolle.

Roland DG Collage

Roland DG erweitert sein Textildruck-Portfolio

Die Roland DG EMEA baut ihr Portfolio für den Textildruck weiter aus. Der neue ZT-1900 verfügt über eine Druckbreite von 1,9 m und ist damit der bisher größte Thermosublimationsdrucker des Herstellers. Er soll sich für Anwendungen in den Bereichen Mode, Sportbekleidung, Printed Interior und Soft Signage eignen.

Ricoh Ri 2000

Direct to Garment: Neues Textildruck-System von Ricoh

Ricoh erweitert sein Portfolio an Textil-Direktdrucksystemen (DTG) um den neuen Ricoh Ri 2000. Dieser soll klassische Drucke auf T-Shirts und Tragetaschen ebenso ermöglichen wie Anwendungen auf Leinenschuhen, Basecaps oder Langarm-Shirts. Dazu ist der Ricoh Ri 2000 unter anderem mit flexibel einsetzbaren, magnetischen Adaptern ausgestattet.

Kornit übernimmt Custom Gateway Textildruck Digitaldruck Software On-Demand Workflow

Kornit übernimmt Software-Spezialisten Custom Gateway

Kornit Digital, israelischer Hersteller von Textildruckmaschinen, hat das britische Softwareunternehmen Custom Gateway Ltd. übernommen. Ziel sei es, die bedarfsgerechte, digitale Textilproduktion mit einer End-to-End-Lösung zu revolutionieren.