Tags: Druckerei


Farbfächer

Hoffnung auf Lockerungen hellt Geschäftsklima wieder leicht auf

Nachdem die zweite Corona-Welle das Geschäftsklima in der Druck- und Medienindustrie im Januar deutlich eintrübte, hat die Hoffnung auf baldige Lockerungen im Februar wieder für etwas Entspannung gesorgt. Der vom Bundesverband Druck und Medien berechnete Geschäftsklimaindex legte gegenüber dem Vormonat um saisonbereinigt 4,5 Prozent auf 93,2 Punkte zu. Dennoch liegt er 8,1 Prozent unter seinem Vorjahresniveau.

Zaikio Procurement Metapaper

Pünktlich zum Start: Metapaper vernetzt sich mit Zaikio

Nach zuletzt Impressed gehört nun auch Metapaper zum Netzwerk von Zaikio. Die offene, cloudbasierte Digitalisierungsplattform hat es sich zum Ziel gesetzt, alle Partner der Druckindustrie miteinander zu vernetzen. Der erste große „Baustein“ – Zaikio Procurement – wird ab dem 15. März zugänglich sein.

BVDM Konjunkturtelegramm 12 2020 Lockdown

Unternehmen halten Lockdown bisher relativ gut Stand

Im November hatte sich das Geschäftsklima in der deutschen Druck- und Medienbranche leicht abgekühlt – nun hellt es sich wieder auf. Das geht aus dem aktuellen Konjunkturtelegramm des BVDM hervor. Demnach stieg der Geschäftsklimaindex im Dezember im Vergleich zum Vormonat um saisonbereinigt 5,8 Prozent.

Farbfächer Fadenzähler

Konjunktur: Geschäftsklima kühlt im November leicht ab

Obwohl das Land mitten im zweiten Teil-Lockdown steckt, hat sich das Geschäftsklima in der deutschen Druck- und Medienbranche nur relativ leicht abgekühlt. Das geht aus dem aktuellen Konjunkturtelegramm des Bundesverbands Druck und Medien (BVDM) für den Monat November hervor.

Druckerei

Konjunktur: Das Geschäftsklima beruhigt sich im Oktober

Nach der wechselhaften Entwicklung des Geschäftsklimas der deutschen Druck- und Medienindustrie in den letzten Monaten, blieb es im Oktober weitestgehend unverändert. Wie aus dem aktuellen Konjunkturtelegramm des Bundesverbands Druck und Medien (BVDM) hervorgeht, legte der Geschäftsklimaindex im Vergleich zum Vormonat zu, notierte jedoch unter seinem Vorjahresniveau.

„Nicht nur die Qualität, auch die Geschwindigkeit muss stimmen“

Der Markt wird nach Corona anders sein, davon ist Christian Denzer, Geschäftsführer der Reproplan Hamburg GmbH überzeugt. „Wie man sich nach der Krise im Markt positioniert, um seine 100 Prozent oder auch mehr wieder zu erreichen, wird sehr von der Flexibilität des Unternehmens abhängen.“ Mit seinen Dokumenten-Services, dem Bogen-Digitaldruck und der Werbetechnik, inklusive einer Agfa Anapurna H2500i LED, hat das Hamburger Unternehmen dafür zumindest die besten Voraussetzungen.

Todd Bigger Kodak

Kodak und Perfect Pattern: Mehr KI im Prinergy-Workflow

Der Digitaldruckmaschinenhersteller Kodak und Perfect Pattern, Münchener Spezialist für KI-basierte Softwarelösungen in der Fertigungsindustrie, haben eine neue Vereinbarung über die Perfect-Pattern-Software sPrint One getroffen. Im Rahmen dieser erwirbt Kodak eine Lizenz über den Quellcode der Software und kann so die Version von sPrint One, die im Kodak-Prinergy-On-Demand-Workflow zum Einsatz kommt, eigenständig weiterentwickeln.

Stoll Farbtreu Anicolor Technologie Farbtreue

„Ich muss mit meiner Leistung überzeugen, nicht mit Worten“

Während die einen erst ihre Ausbildung abschließen, hat sich Stefan Stoll schon in seinem dritten Lehrjahr selbstständig gemacht – mit einer in Eigenregie auf Vordermann gebrachten Rotaprint-Einfarbenmaschine. Angst vor den Herausforderungen hatte der heutige Geschäftsführer der Stoll Farbtreu Druckerei in Wendlingen am Neckar damals schon nicht. Und das ist auch heute so, trotz der corona-bedingten Schwierigkeiten, die auch vor seinem Unternehmen nicht Halt gemacht haben.

BVDM Konjunkturtelegramm Druck- und Medienindustrie

BVDM-Konjunkturtelegramm: Verbessertes Geschäftsklima

Das Geschäftsklima der deutschen Druck- und Medienbranche hat sich im Juli merklich verbessert. Das geht aus dem aktuellen Konjunkturtelegramm des Bundesverbands Druck und Medien (BVDM) hervor. Der darin berechnete Geschäftsklimaindex habe gegenüber dem Vormonat um saisonbereinigt 11,2 Prozent zugelegt und sei somit zum dritten Mal in Folge gestiegen.

Peter Ollén Chefredakteur Sign&Print

Halten Sie die Preise hoch – aus Respekt vor den Kunden

Senken Sie in diesen stürmischen Zeiten nicht Ihre Preise! Das Beste für Ihre Kunden ist, wenn Sie den Preis sogar ein wenig anheben. Sie glauben mir nicht? Dann lesen Sie weiter.