Spandex/Brunner: Neue Funktionsfolien für Glasflächen

Spandex:Brunner neue Sonnenschutz- und Sicherheitsfolien ImagePerfect

Spandex/Brunner hat sein Sortiment um neue Produktreihen für den Einsatz auf Glasflächen erweitert. Sie sollen unter anderem Sonnen- und UV-Schutz bieten und vor Beschädigungen schützen. (Bild: Screenshot spandex.com)

Spandex/Brunner, Anbieter von Selbstklebefolien, Digitaldruckmedien und Display-Systemen, hat sein Portfolio um vier neue, funktionale ImagePerfect-Produktserien für den Einsatz auf Glasflächen erweitert. Die neuen Serien umfassen insgesamt 52 Folien und wurden in erster Linie für Sonnen- und UV-Schutz- sowie für Sicherheitsanwendungen entwickelt.

Damit können sie beispielsweise in Geschäften des Einzelhandels, in Gaststätten, Büroumgebungen oder privaten Wohnräumen eingesetzt werden.

Sonnenschutz

So sollen beispielsweise die Sonnenschutzfolien ImagePerfect 7100 (für Außenanwendungen) und ImagePerfect 7200 (für Innenanwendungen) dabei helfen, die Sonnenenergie zu reflektieren und das Aufheizen der Räume sowie das Blenden in Wohn- und Gewerbegebäuden zu verringern.

Sicherheit

Die Sicherheitsfolien der Serie ImagePerfect 7300 hingegen wurden laut Brunner entwickelt, um Glastüren, Fenster oder Trennwände vor Beschädigungen aller Art zu schützen. Sie sollen die Glasfläche intakt halten und wegbrechende Glasscherben verhindern, bis das geborstene Glas als Ganzes ersetzt werden kann.

Schutz der Einrichtung

Die Folien der vierten neuen Produktserie ImagePerfect 7400 sind vor allem für den Schutz vor UV-Strahlen gedacht. Sie können von Innen angewendet werden, absorbieren das UV-Licht und verhindern so das Ausbleichen der Einrichtungsgegenstände. Damit sind sie laut Spandex/Brunner idel für den Einsatz in Museen und historischen Gebäude geeignet, sowie zum Schutz von Möbeln in Gewerbe- und Wohnräumen. Weitere Spezielfolien sollen Oberflächenschutz für eine Vielzahl spezieller Anwendungen bieten, wie zum Beispiel photochrome Optionen, deren Farbton je nach Lichteinfall geändert wird, um einen variablen Farbton und einen wirksamen Schutz vor Sonnenwärme zu bieten.

Michael Kist, ImagePerfect Category Director, erklärt: „Marktdaten und unsere eigenen Kundengespräche zeigen, dass die Nachfrage nach hochwertigen Funktionsfolien sehr groß ist. Wärmeschutz ist ein wichtiger Faktor in Ausschreibungen für Neubauten und Gebäudesanierungen, insbesondere in Mittel- und Südeuropa, und Sicherheit steht für jedes Unternehmen ganz oben auf der Agenda.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


DS Smith erweitert sein Werk in Arnstadt

Der Verpackungsproduzent DS Smith investiert einen zweistelligen Millionenbetrag (16,7 Mio. Euro) in die Erweiterung und Modernisierung seines Werkes im thüringischen Arnstadt. Damit will der Konzern sein Angebot für Kunden aus den Bereichen E-Commerce und Fast Moving Consumer Goods (FMCG) erweitern. Die Bauarbeiten sollen sich über zwölf Monate erstrecken.

Veröffentlicht von: 

Mutoh stellt neuen Sublimationsdrucker vor

Mit dem XpertJet 1682WR hat Mutoh Europe den Nachfolger seines Sublimationsdruckers ValueJet 1638W vorgestellt. Das neue Modell mit einer Druckbreite von 162 cm kann mit bis zu acht Farben ausgestattet werden und soll verschiedene Verbesserungen, vor allem hinsichtlich des Medienhandlings, bieten.

Veröffentlicht von: 

Mehr als CMYK: Wenzel GmbH baut ihren Maschinenpark aus

Angefangen hat alles mit Lichtpausen für Bauunternehmen. Heute – mehr als 50 Jahre nach Firmengründung – umfasst das Produktportfolio der Wenzel GmbH in München so gut wie alles, das sich (be)drucken, plotten, verkleben oder scannen lässt; und das vom Visitenkarten-kleinen bis hin zum XXL-Format. Mit der Investition in eine HP Indigo 7K hat das Familienunternehmen seine Möglichkeiten in Sachen Farb- und Medienvielfalt nun noch einmal ausgebaut.

Veröffentlicht von: 

swissQprint setzt auf mehr Leistung und mehr Automatisierung

Der Schweizer Großformatspezialist swissQprint hat mit dem Speed-Modell der Rollendruckmaschine Karibu, der Option zum automatischen doppelseitigen Druck und den neuen Neon-Tinten gleich drei Neuheiten für den Großformatdruck „made in Switzerland“ vorgestellt. Damit reagiert der Hersteller auf die Anforderungen seiner Kunden nach mehr Geschwindigkeit, mehr Prozessautomatisierung und mehr Anwendungsvielfalt. Was genau hinter den Neuerungen steckt, hat Sign&Print mit Produktmanager Maurus Zeller besprochen.

Veröffentlicht von: 

Weitere Messen und Veranstaltungen verschoben

Die weiter steigenden Infektionszahlen und die nur schleppend vorangehende Impfkampagne sorgt für weitere Verschiebungen im Messekalender der Druck- und Medienindustrie. So wird etwa das Messetrio aus Inprint Munich, ICE Europe und CCE International verschoben, ebenso wie die Empack in Dortmund und der Deutsche Druck- und Medientag des BVDM. Die Fachpack hat hingegen eine andere Strategie.

Veröffentlicht von: 

Webinar: Warum Nachhaltigkeit und Latex zusammenpassen

Als HP 2008 zum ersten Mal die Latex-Technologie vorstellte, wollte der Hersteller vor allem eines: Weg vom lösemittelbasierten Großformatdruck. Mit der inzwischen vierten Generation und den neuen Modellen Latex 700/800(w) bezieht sich der Nachhaltigkeitsgedanke längst nicht mehr nur auf die Tinte. Wo die neuen Druckmaschinen noch einmal umweltfreundlicher sind als Ihre Vorgänger, erfahren Sie im kostenlosen Sign&Print-Online-Seminar.

Veröffentlicht von: