Elanders übernimmt Schätzl Druck & Medien

Elanders Print & Packaging übernimmt Schätzl Druck & Medien

Von links: Sven Burkhard, Vorstand der Print & Packaging Group bei Elanders, und Ulrich Schätzl, Geschäftsführer der Schätzl Druck & Medien GmbH & Co. KG, bei der Vertragsunterzeichnung der Akquisition. (Bild: Elanders/Schätzl Druck & Medien)

Der Donauwörther Digitaldruckspezialist Schätzl Druck & Medien gehört künftig zur Elanders Print & Packaging Group (Waiblingen). Das haben beide Unternehmen gerade bekanntgegeben. Mit seiner Expertise im Bereich der Mass Customization werde Schätzl die Strategie der Elanders Group im Segment Onlineprint und hochindividualisierte Druckprodukte ergänzen und deren Marktposition in Zentral-Europa stärken, heißt es in der Mitteilung der Unternehmen.

Die Schätzl Druck & Medien GmbH & Co. KG hat sich in den letzten Jahren vom klassischen Offset- zu einem erfolgreichen Digitaldruckunternehmen entwickelt, das einen besonderen Schwerpunkt in der Mass Customization und der Produktion von hochwertig veredelten Digitaldruck-Produkten hat.

Seit dem erfolgreich abgeschlossenem Umbau galt das Unternehmen vielen Online-Druckanbietern bereits als „verlängerte Werkbank“. Eine besondere Spezialität von Schätzl liegt in den hochautomatisierten Herstellungsprozessen von Druckprodukten, insbesondere von Büchern aller Art und jeder Auflage; egal, ob hochvolumig oder als individuelles Einzelexemplar.

Größere Produktvielfalt, mehr Individualität

Mit diesem Know-how werde der Donauwörther Digitaldruckspezialist das Leistungsportfolio der Elanders-Gruppe ideal ergänzen. „Unserem Ziel, den Wünschen unserer Kunden in Bezug auf Produktvielfalt, Individualität, Service, Logistik, sowie einem optimalen Preis-/Leistungsverhältnis in nahezu jeder Auflage zu entsprechen, sind wir einen großen Schritt nähergekommen“, so Sven Burkhard, Vorstand der Print & Packaging Group bei Elanders.

„Schätzl ist einer der Spezialisten für Mass Customization in Print. Ulrich Schätzl und sein Team haben es in den vergangenen Jahren hervorragend verstanden, alte Zöpfe abzuschneiden und das traditionelle Druckunternehmen in einen schlagkräftigen, agilen Druckdienstleister – insbesondere für Onlinedruck-Anbieter – umzubauen. Die Übernahme von Schätzl ermöglicht uns in fast allen Segmenten des Digitaldrucks unsere Leistungen zu positionieren – unabhängig von der Auflage – und unseren B2B-Kunden, die direkt mit uns online verbunden sind, Printprodukte mit einer […] verkürzten Time-to-Market-Zeit anzubieten.“

Wie Sign&Print auf Nachfrage von Elanders erfahren hat, werden alle Mitarbeiter von Schätzl Druck & Medien übernommen. Zudem bleibt Ulrich Schätzl weiterhin Geschäftsführer und auch der Name des Unternehmens werde weitergeführt und höchstens durch einen Zusatz („a member of Elanders Group“) ergänzt.

Vier Produktionsstandorte in Deutschland

Elanders gehört schon heute zu den größten Digitaldruckanbietern in Europa und ist wichtiger Zulieferer für führende Onlineprint-Anbieter. Das Portfolio des Unternehmen umfasst Fotoprodukte im B2C-Segment, online-getriebene B2B-Services für Print sowie intelligente Verpackungslösungen.

Mit der Übernahme von Schätzl Druck & Medien produziert der Konzern künftig an vier Standorten allein in Deutschland: Großauflagen im Inkjetdruck entstehen in Waiblingen, hoch individuelle, kleinvolumige Auflagen in Donauwörth sowie Verpackungen in Klein- und Großauflage in Kaisheim und Herrenberg.

„Diese Flexibilität im ganzheitlichen Print-Procurement gibt unseren Kunden neue Möglichkeiten im Marketing und der Verlagsproduktion. In Verbindung mit unserem weltweiten Netzwerk können wir so global tätig sein und lokal produzieren“, so Sven Burkhard weiter.

Potenziale im Print-Procurement

Ulrich Schätzl, CEO von Schätzl Druck & Medien, ergänzt: „In den letzten Jahren haben wir gezielt in Schnittstellen zu unseren Online-Kunden investiert und eine agile, hochautomatisierte Produktion aufgebaut. Dies ermöglicht es uns, neue Wege in der Produktion, nahezu unabhängig von der Auflage, zu beschreiten.“

Vor allem in der Buchproduktion habe man hier, gemeinsam mit Elanders, die Nase vorn und könne nun schneller, bedarfsgerechter und individueller produzieren. Durch die Unternehmensgröße könne man sich zudem schnell auf die Wünsche der Kunden einstellen. Zusammen mit Elanders sei es nun möglich, neue Potenziale zu erschließen und kleinen wie größeren Unternehmen neue Möglichkeiten im Print-Procurement und Print-on-Demand zu eröffnen.

Für Elanders ist die Übernahme, so Sven Burkhard, damit ein wichtiger Baustein in der eigenen Zukunftsstrategie: „Mehr und mehr sehen wir auf Abnehmerseite einen klaren Anstieg der Print-on-Demand-Nachfrage.“

Der Nettoumsatz von Schätzl lag, wie Elanders in seiner Mitteilung erklärt, in den letzten zwölf Monaten bei rund 15 Mio. Euro bei guter Profitabilität. Das Unternehmen werde ab Juli 2021 in den Konzern konsolidiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Markenaufbau mit K(n)öpfchen, „TEX-how“ und „Bigital Printing“

Wenn Eric Bradatsch zu einer neuen Folge seines Podcasts einlädt, hören ihm inzwischen regelmäßig mehrere tausend Menschen zu. Das ist erstaunlich, denn er ist hauptberuflich nicht Influencer, sondern Geschäftsführer der Großformatdruckerei TEXSIB im sächsischen Beiersdorf. Das Unternehmen, das seit seiner Gründung 1990 kontinuierlich gewachsen ist, hat zuletzt nicht nur in neue Technik, sondern auch in ein professionelles Marketing investiert.

Veröffentlicht von: 

Beachflags: Wie das sommerliche Werbemittel entsteht

Wenn die Temperaturen steigen und das gesellschaftliche Leben wieder überwiegend draußen stattfindet, sieht man ein Werbemittel besonders häufig: Beachflags. Die kommen – entgegen ihres Namens – nicht nur an Stränden oder Strandbars zum Einsatz, sondern ziehen auch vor Ladengeschäften, im Einzelhandel oder bei anderen Veranstaltungen auf elegante Art und Weise die Aufmerksamkeit der Menschen auf sich. Wie Beachflags produziert werden, will ein kostenloses HP-Webinar am 15. Juli, um 11 Uhr Schritt für Schritt erklären.

Veröffentlicht von: 

Ein XXL-Wimmelbild zum Städte-Jubiläum

Mit einem Wimmelbild der besonderen Art hat die Stadt Bochum die wichtigsten Ereignisse ihrer 700-jährigen Stadtgeschichte Revue passieren lassen. Die gut 150 und jeweils 12 x 1 m großen Einzelbilder, die zusammengerechnet eine Länge von 1.800 m ergeben, wurden anlässlich des Städte-Jubiläums bei der Niggemeyer Pro Imaging GmbH & Co. KG auf einem Drucksystem von Durst produziert.

Veröffentlicht von: 

„Es ist unser eigener Anspruch, die Welt ein bisschen grüner zu machen“

Egal, ob Vinyl-Banner, formgeschnittenes Schild oder Folienschriftzug: Ganz ohne Abfall sind diese aufmerksamkeitsstarken Werbemittel einfach nicht zu produzieren. Umso wichtiger ist es, dass Druckdienstleister an den Stellschrauben drehen, auf die sie tatsächlich Einfluss haben. Das kann neben einem konsequenten Recycling auch die Umstellung der Drucktechnologie auf umweltfreundlichere Verfahren sein. Die Hoffmann Druck GmbH in Villingen-Schwenningen hat im März als erstes Unternehmen in Deutschland den HP Latex 800W in Betrieb genommen und ist damit in Sachen Nachhaltigkeit wieder einen kleinen Schritt weitergekommen.

Veröffentlicht von: 

Elanders übernimmt Schätzl Druck & Medien

Der Donauwörther Digitaldruckspezialist Schätzl Druck & Medien gehört künftig zur Elanders Print & Packaging Group (Waiblingen). Das haben beide Unternehmen gerade bekanntgegeben. Mit seiner Expertise im Bereich der Mass Customization werde Schätzl die Strategie der Elanders Group im Segment Onlineprint und hochindividualisierte Druckprodukte ergänzen und deren Marktposition in Zentral-Europa stärken, heißt es in der Mitteilung der Unternehmen.

Veröffentlicht von: 

Fünf Fakten über Soft Signage
und Dye-Sublimation

Es kann eine Fläche von mehreren Quadratmetern bedecken und sich trotzdem klitzeklein zusammenfalten lassen, ist leicht und daher günstig im Transport und lässt sich ohne großes Werkzeug einfach montieren: Soft Signage hat gegenüber der klassischen Beschilderung und Bannerwerbung einige Vorteile. Welche das sind, warum vor allem der Dye-Sublimationsdruck dafür zum Einsatz kommt und wo vielleicht auch die Grenzen liegen, hat Sign&Print in einer kurzen Übersicht zusammengestellt.

Veröffentlicht von: