Tags: LED-UV-Druck


Frank Schenk Epson Deutschland GmbH Beitragsbild

„Wir entwickeln unsere Druckkopf- und Tintentechnologie ständig weiter“

Mit dem Surecolor SC-V7000 hat Epson vor kurzem ein neues Drucksystem vorgestellt, das für den Hersteller von besonderer Bedeutung ist: Denn der SC-V7000 markiert für das Unternehmen den Einstieg in den großformatigen UV-Flachbettdruck. Sign&Print hat mit Frank Schenk, Head of Commercial & Industrial Printing der Epson Deutschland GmbH über Hintergründe und Positionierung des Systems gesprochen.

„Wir müssen uns auf die Maschine verlassen können“

Egal, ob drei Meter große Leuchtbuchstaben, sieben Meter hohe Pylone oder riesige Bannerwerbung: Die Nüssler Werbung GmbH in Nordhorn bietet alle Formen und Arten der Außenwerbung an. Im Geschäftsbereich Digitaldruck setzt der Spezialist vor allem auf den großformatigen Hybriddrucker Anapurna H3200i LED von Agfa. Das sorgt nicht nur für Kontinuität in der Produktion, sondern auch beim Kunden.

Epson UV-LED-Flachbettdruck Surecolor SC-V7000

Epson steigt in den UV-Flachbettdruck ein

Bisher war Epson vor allem für seine großformatigen Rollendrucksysteme bekannt – nun hat der Hersteller sein erstes UV-LED-basiertes Flachbettdrucksystem vorgestellt: Der neue Epson Surecolor SC-V7000 ist mit einem 2,5 x 1,25 m großen Vakuumtisch ausgestattet und soll vor allem die Produktvielfalt in den Bereichen Signage, Point of Sale (POS) und Printed Interior erhöhen.

Canon Wouter Derichs Customer Experience Centre

„Es geht vor allem um Operational-Excellence und Anwendungsvielfalt“

Die neue Flachbettdrucker-Serie Arizona 2300 von Canon verspricht nicht nur eine höhere Produktivität, sondern auch eine höhere Anwendungsvielfalt. Herzstück der sechs neuen Modelle ist die Flow-Technologie. Sign&Print hat bei Wouter Derichs, Sales & Marketing Director Large Format Graphics bei Canon EMEA, einmal genau nachgefragt.